AGB

Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen der Firma Christine Ratzka NoAppNoFun für die Nutzung des App- und Internetangebots auf der App „STUPS!“ und auf den Websites „stups-messenger.de“ und „stupsapp.de“
Worum geht´s denn?
In diesen AGB`s steht, dass du deine Veranstaltung in meinen Veranstaltungskalender eintragen kannst. Damit erreichst du, dass alle Nutzer von den o.g. Plattformen deine Veranstaltungshinweis sehen und vielleicht an deiner Party teilnehmen!
Du gibst an, wann und wo die Veranstaltung steigt und du kannst dazu schreiben was die Besucher da erwarten können. Toll! Super!
Ich will dafür nix. Alles für lau! Kostenlos!
Was darfst Du nicht: Böse sein. Oder eklig sein. Das kann ich nicht leiden und deswegen würde ich deine Veranstaltung auch nicht veröffentlichen. Ich brauch dir dann auch nicht sagen warum ich das nicht will.
Wenn Du Bilder zur Veranstaltung hast, darfst du nur die nehmen, die dir gehören oder bei denen du weißt, dass du die nehmen darfst. Ich kann ja nicht hellsehen!
Also ran an die Tasten und die Partys eintippen!
So, und jetzt auf paragraphisch:
§ 1 Grundsätze; Geltungsbereich
Für private und kommerzielle Veranstalter ist dieses Internetangebot mit der Online-Plattform der Firma Christine Ratzka NoAppNoFun (im folgenden „Anbieter“) kostenfrei. Zu finden unter der Internetadresse stups-messenger.de und stupsapp.de sowie in der App STUPS! im Bereich „Events“. Es können Veranstaltungen jeglicher Art eingestellt werden, die den Grundsätzen des Anbieters entsprechen. Der Anbieter kann Veranstaltungen ohne Angabe von Gründen ablehnen.
Es gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen für die Verwendung des Veranstaltungskalenders in der jeweils gültigen Fassung.

Anderslautende Bedingungen des Nutzers werden nicht anerkannt.
§ 2 Vertragsschluss
Der Vertrag über die Veröffentlichung der Veranstaltung im Veranstaltungskalender kommt durch das Eintragen der Veranstaltung (Antrag) in das dafür vorgesehene Formular, das Absenden des Formulars und durch die Annahme durch den Anbieter zustande.
Die Annahme des Antrages erfolgt durch Duldung der Veröffentlichung.
Üblicherweise wird der Nutzer eine Bestätigung des Auftrages per E-Mail erhalten.
Der Anbieter kann die Annahme ohne Angabe von Gründen ablehnen.
§ 3 Leistungen/Pflichten
Veranstaltungen können kostenfrei im Online-Eingabeformular des
Veranstaltungskalenders eingetragen werden. Es ist nicht möglich, Veranstaltungen
auf eine andere Art und Weise einzustellen. Neben einigen Pflichtangaben kann
freier Text in begrenzter Länge eingetragen werden.
Nach dem Absenden des Formulars wird der Antrag geprüft. Sobald der Anbieter
den Antrag geprüft hat, erhält der Veranstalter eine Mail, mit der die Veranstaltung
freigeschaltet oder abgelehnt wird. Bei Freischaltung ist die Veranstaltung für jeden
Nutzer des Veranstaltungskalenders einsehbar.
Mit dem Ende der Veranstaltung endet die Laufzeit des Eintrags.
§ 4 Pflichten Nutzer
Der Veranstalter muss die Veröffentlichung sofort nach Bereitstellung prüfen und ggf.
Änderungswünsche mitteilen.
Für den Inhalt des Eintrages ist ausschließlich der Veranstalter verantwortlich. Nicht
aktuelle oder abgesagte Veranstaltungen müssen beim Anbieter (per Mail an
christine@stupsapp.de) gemeldet werden, damit diese gelöscht werden können.
Veranstaltungen mit beleidigenden, verleumderischen, volksverhetzenden,
sittenwidrigen oder gesetzeswidrigen Inhalten dürfen nicht eingestellt werden.
Es ist untersagt,

 diffamierendes, anstößiges, erniedrigendes oder in sonstiger Weise
rechtswidriges Material oder derartige Informationen einzustellen oder zu
verbreiten;
 sittenwidrige, obszöne, gewaltverherrlichende, pornografische oder rechts-
/linksradikale Inhalte oder Fotos einzustellen oder zu verbreiten;
 andere Personen bedrohende, belästigende oder die Rechte (einschließlich
Persönlichkeitsrechte) Dritter verletzende Anzeigen oder Nachrichten
einzustellen oder zu verbreiten;
 urheberrechtlich geschütztes Material, einzustellen oder zu verbreiten, es sei
denn, der Nutzer ist Inhaber der entsprechenden Rechte hieran
 Informationen die falsch oder irreführend sind
 das Versenden von “Junk-Mails,” “Kettenbriefen” oder unaufgeforderten
Massenmails, Sofortnachrichten, “Spimming” oder “Spamming” beinhaltet;
 kriminelle Aktivitäten oder Vorhaben unterstützt oder Anweisungen zu
illegalen Aktivitäten enthält, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf die
Herstellung oder den Kauf illegaler Waffen;
 andere Mitglieder zur Angabe von Kennwörtern oder personenbezogener
Daten für kommerzielle oder gesetzwidrige Zwecke auffordert;
 kommerzielle Aktivitäten und/oder Verkäufe ohne die vorherige schriftliche
Zustimmung des Anbieters beinhaltet, z. B. Preisausschreiben, Verlosungen,
Tauschgeschäfte, Inserate oder Schneeballsysteme;
 ein Foto einer anderen Person beinhaltet, dass ohne die Zustimmung dieser
Person veröffentlicht wurde;
Der Anbieter behält sich vor, die Veranstaltungen sowie aufgenommene externe
Verlinkungen zu überprüfen und nach eigenem Ermessen zu sperren oder zu
entfernen. Dies kann auch automatisiert ablaufen.
Der Veranstalter stellt den Anbieter auf erstes Anfordern von allen Ansprüchen frei,
die Dritte wegen der Verletzung der Pflichten gem. § 4 oder aufgrund sonstiger
Pflichtverletzungen des Veranstalters geltend machen.
Der Veranstalter hat sicherzustellen, dass von ihm eingestellte Inhalte keine Viren,
Trojaner, Würmer oder ähnliche Daten enthalten, die dazu bestimmt oder geeignet
sind, die Funktion von Computer-Hardware und/oder -Software oder von
Telekommunikationseinrichtungen zu beeinträchtigen, zu unterbrechen,
einzuschränken oder in sonstiger Weise zu stören.
Der Veranstalter ist zur wahrheitsgemäßen Angabe aller im Zusammenhang mit der
Nutzung des Veranstaltungskalenders anzugebenden Daten verpflichtet.

Der Veranstalter ist verpflichtet sich, den Anbieter unverzüglich schriftlich zu
informieren, wenn er von irgendeiner Form unangemessenen Verhaltens bzw.
unangemessenen Inhalten in Zusammenhang mit den Diensten erfährt
(einschließlich des Falls einer Verletzung des Urheberrechts anderer Nutzer oder
Dritter).
§ 5 Fälligkeit und Zahlung
Der Eintrag der Veranstaltungen im Veranstaltungskalender ist für die Nutzer
grundsätzlich kostenfrei.
§ 6 Haftung
Sofern nicht ausdrücklich als Veranstalter angegeben, ist die Firma Christine Ratzka
NoAppNoFun nicht Veranstalter der im Veranstaltungskalender eingestellten
Veranstaltungen, sondern stellt die von den Veranstaltern erhaltenen Informationen
lediglich zur Verfügung. Eine Prüfung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der
Informationen erfolgt durch den Anbieter nicht. Der Anbieter leistet deshalb keine
Gewähr und haftet nicht für die von Dritten bereit gestellten Inhalte, Informationen
und Daten insbesondere hinsichtlich Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder
Qualität. Die Haftung für Schäden jedweder Art, die sich aus der Verwendung der
veröffentlichten Daten ergeben können, wird deshalb ausdrücklich ausgeschlossen.
Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der
Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Der
Anbieter haftet insoweit nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit
des Veranstaltungskalenders.
§ 7 Gewährleistung
Firma Christine Ratzka NoAppNoFun übernimmt darüber keine Gewähr für:
 die inhaltliche Richtigkeit, Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit, Qualität oder
rechtliche Zulässigkeit von Veranstaltungen und Inhalten,
 die Identität, Seriosität, Leistungsbereitschaft, das Leistungsvermögen oder
das Verhalten der jeweiligen Veranstalter,
 die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit der Dienste, insbesondere
nicht bzgl. der Websites und technischen Systeme.
§ 8 Vertragsdauer und Kündigung

Die vertragliche Laufzeit und das Recht zur ordentlichen Kündigung ergeben sich
aus den jeweils in Anspruch genommenen Leistungen des Veranstalters.
Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund, sowie aus anderen
gesetzlich bestimmten Gründen bleibt hiervon für beide Seiten unberührt.
§ 9 Datenschutz
Firma Christine Ratzka NoAppNoFun verpflichtet sich, die Speicherung, Verarbeitung
und sonstige Nutzung personenbezogener Daten nur im Rahmen der einschlägigen
datenschutzrechtlichen Vorschriften durchzuführen. Es gelten die Inhalte der
Datenschutzerklärung der Firma Christine Ratzka NoAppNoFun.
§ 10 Urheberrechte
(1) Der Nutzer hat dafür Sorge zu tragen, dass mit den von ihm eingestellten Inhalten
(Texte, Bilder, Links u. a.) keine geltenden Rechte Dritter, insbesondere
Urheberrechte, verletzt werden. Er verpflichtet sich dazu, für Daten, die Personen
abbilden, zuvor eine Einverständniserklärung zur Veröffentlichung einzuholen. 
(2) Der Nutzer räumt den Betreibern des Veranstaltungskalenders durch das
Übermitteln von Inhalten die Urheber- und Leistungsschutzrechte sowie alle
sonstigen etwaigen Rechte ein, um die vom Nutzer eingestellten Inhalte zum Zweck
der Erbringung der auf der Website angebotenen Dienste zu nutzen. 
(3) Der Anbieter behält sich vor, Inhalte ohne Ankündigung von der Internetseite
jederzeit zu entfernen. Es besteht keine Pflicht zur Veröffentlichung von Inhalten. 
(2) Der Nutzer stellt die von ihm eingestellten Inhalte für die Zwecke des
Veranstaltungskalenders honorarfrei zur Verfügung.

Schlussbestimmungen (salvatorische Klausel)
(1) Sofern Bestimmungen der vorliegenden Nutzungsbedingungen unwirksam sind,
tritt an deren Stelle eine dem Sinn und Zweck entsprechende wirksame Bedingung. 
(2) Die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen bleibt von der Unwirksamkeit einzelner
Bestimmungen unberührt.

Stand: Januar 2019